apple-book-golde-shop-buttonjob-goldjob-schwarzjob-schwarzJobportalpen-goldsander-htotel-iconalles-aus-einer-hand-stoererMehr erfahrenVideo abspielenfrische-manufaktur-stoererVideo abspielenfrische-manufaktur-stoererVideo abspielenvideo-frische-manufaktur-produkte-neu-aivideo-frische-manufaktur
« Zurück zu Aktuelles
Wiebelsheim

Wir spenden Freude!
3.500 Weihnachtsmenüs von Sander für die Rhein-Hunsrück-Kreis-Tafel

Zu den Traditionen des Weihnachtsfests gehört neben einem Christbaum auch ein leckeres Weihnachtsessen. Doch viele Menschen in der Rhein-Hunsrück-Region können sich kein Festmahl leisten. Deshalb beschert die Rhein-Hunsrück-Kreis-Tafel ihren Besuchern in diesem Jahr ein traditionelles Weihnachtsmenü: Entenkeule mit Rotkohl, Klößen und einer Nachspeise aus der Frische-Manufaktur von Sander. Unter dem Motto „Wir spenden Freude!“ gibt der Verein am 21., 22. und 23. Dezember frisch zubereitete Mahlzeiten in sechs Ausgabestellen mit freundlicher Unterstützung der Sander Unternehmensgruppe aus. Zusätzlich unterstützen Diakonie, Arbeiterwohlfahrt und Caritas die Aktion.

Familienunternehmen mit Sinn für das Gemeinwohl

Unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden die Mahlzeiten von der Sander Gruppe mit Sitz in Wiebelsheim. „Als Familienunternehmen ist uns soziales Bewusstsein besonders wichtig“, sagt Geschäftsführer Jens Sander. „Deshalb unterstützen wir die Menschen in unserer Region.“ Ludwig Geissbauer, Vorsitzender des Vereins Rhein-Hunsrück-Tafel e.V. begrüßt das Engagement: „Diese Geste bedeutet uns viel. Wir freuen uns, dass die Familie Sander den Tafel-Besuchern im Rhein-Hunsrück-Kreis mit ihrer Spende eine schöne Weihnachtseinstimmung ermöglicht.“

Rhein-Hunsrück-Tafel: Ehrenamtliche Hilfe in der Region

Entstanden ist die Rhein-Hunsrück-Tafel im September 2005 mit der Eröffnung des Tafelladens in Kastellaun. Heute unterstützt der Verein mit vielen ehrenamtlichen Helfern bereits über 1.500 Hilfesuchende im Rhein-Hunsrück-Kreis. Und die Zahl der Menschen, die sich an die Tafeln wenden, steigt seit Jahren kontinuierlich an. In den Verbandsgemeinden St. Goar/Oberwesel, Simmern, Kirchberg, Boppard und Emmelshausen unterstützt der Verein weitere Ausgabestellen. Hier erhalten Bedürftige Artikel des täglichen Bedarfs und Lebensmittel, die zwar nicht mehr verkauft, aber noch bedenkenlos Verzehrt werden können